Im November 2007 berichtet Viktor Pantucek aus Brünn über berühmte Komponisten aus Mähren

 

 

Vortrag Viktor Pantucek aus Brünn

Große Komponisten aus Mähren

In der Vortragsrunde des Brünner Heimatmuseums in Schwäbisch Gmünd konnte die Initiatorin der Reihe, Hanna Zakhari, am Samstag im Prediger Viktor Pantucek aus Brünn begrüßen, der einen mit Bildern und Musikbeispielen bereicherten Vortrag über Komponisten aus Mähren, also auch aus Brünn, hielt.


Von Dietrich Kossien

SCHWÄBISCH GMÜND    Begrüßen konnte sie dazu auch den Leiter des Gmünder Kulturbüros, Ralph Häcker, der in einem kurzen Grußwort die Bedeutung solcher Vorträge erwähnte und Hanna Zakhari für das Engagement dankte. Zakhari stellte dann den Referenten kurz vor. Er wurde 1977 in Brünn geboren. Nach seinem Studium arbeitet er nun als Musikwissenschaftler im Mährischen Landesmuseum, wo er das Erich-Wolfgang-Korngold-Center in Brünn verwaltet. Kürzlich fand unter seiner Mitarbeit in Zusammenarbeit mit dem Theatermuseum in Wien eine Ausstellung über Fritz Grünbaum statt. Beiden und anderen galt sein kurzweiliger Vortrag, den er mit dem aus Brünn stammenden Komponisten Korngold begann, dessen bekannteste Oper, die „Tote Stadt“, immer noch gespielt wird. Passend zum Wintereinbruch, unter dem der Besuch etwas litt, begann er sein Referat mit dem Musikbeispiel „Der Schneemann“, der schon als Wunderkind von Korngold komponiert wurde.

Korngold, der mit seiner ersten Oper bereits populär wurde, sah er zwischen den Trümmern der Donaumonarchie und der Hollywood-Traumwelt. Nach seiner Emigration in den Dreißigerjahren nach New York, erlebte er als Komponist eine Renaissance. Seine Oper die „Tote Stadt“ wurde noch 2003 in Berlin und 2006 in Wien aufgeführt. In den USA schrieb er Filmmusiken, für die er vielfach ausgezeichnet wurde. Fritz Grünbaum war ein weiterer Abriss gewidmet. Dieser war im 20. Jahrhundert ein bekannter österreichischer Schauspieler, Textdichter und Kabarettist. So war er bis 1938 in Wien tätig, ehe er nach Dachau deportiert wurde, wo er auch starb. In der ihm geltenden schon erwähnten Ausstellung war auch ein Originalposter über ihn zu sehen, das das Literaturmuseum Marbach zur Ausstellung beisteuerte.

Einem weiteren Mann, Karl Farkas, der nur wenigen bekannt ist, folgte dann der bekannte Komponist Leo Fall (1873 bis 1925), dessen Operetten „Die Rose von Stambul“ und „Die Dollarprinzessin“ bis heute unvergessen sind. Für Leo Fall verfasste Fritz Grünbaum, der auch den Schlagertext „Ich hab das Fräulein Helen...“ schrieb, Textbücher für Operetten.

Mit einem Komponisten aus Brünn, dem vielseitigen Pavel Haas, endete der sehr gelungene Vortrag. Seine Oper „Der Scharlatan“ erlebte in Brünn ihre Premiere. Auch er wurde als Jude deportiert und starb 1944 in Auschwitz. Der Vortragende unterhielt nicht nur mit Worten und vielen Musikbeispielen seine Zuhörer bestens, auch viele Bilder aus dem alten Brünn, denen er solche neuen Datums gegenüberstellte, zeichneten ein lebendiges Bild der Stadt und des Umfeldes der beschriebenen Personen.

Gmünder Tagespost 13.11.2007

zurück


Chartafeier 5. August 2017 Stuttgart

Mitte: Ehrengast Herr Klaus Brähmig, MdB / rechts: Frau Iris Ripsam, MdB,

links Hanna Zakhari

Herr Brähmig besuchte das Brünner BGZ im April 2016 - klick aufs Bild !

MEETING BRNO 2016

Wallfahrt der Versöhnung

BRUNA Stuttgart und BRUNA Schorndorf im BGZ Brünn

für mehr bitte klick auf jew. Bild !

Weihnachten 2015 bei BRUNA Stuttgart  bitte aufs Bild klicken 

Der Bundesbeauftragte der Bundesregierung für Minderheiten, Hartmut Koschyk, bei der SL BW zum 19. März 1919 für mehr Bilder klick aufs Bild

Der Vorsitzende des KV Stuttgart nahm teil an der Ehrung der Preisträger/nnen des Kinder-Malwettbewerbs "Kinder malen Freunde" im Stuttgarter Rathaus teil. Für mehr Fotos bitte klick aufs Bild !

 

Die Brünner Deutschen danken sehr herzlich Frau Margarete Kriso für die wunderschöne Kerzenspende, Pater Daniel für seine Dankesworte, den Schwestern Klarissinen in Brünn für die Herstellung des Kunstwerkes und allen Beteiligten sehr herzlich.

TExt lesen? bei klick aufs Bild !
TExt lesen? bei klick aufs Bild !
Mehr über Sudetendeutschen Tag beim klick auf das Foto des Trachtenpärchens !
Mehr über Sudetendeutschen Tag beim klick auf das Foto des Trachtenpärchens !
Radio Hultschin spielt für Sie beim klick aufs Bild !
Radio Hultschin spielt für Sie beim klick aufs Bild !

Am 2. Oktober nahm Peter Kotacka als Ehrengast an der Veranstaltung zum 55. Gründungsjubiläum des BRUNA Kreisverbandes Göppingen teil. Mehr Bilder sehen Sie beim Klick aufs Bild

Für Fotogalerie

bitte klick auf

die Fotos !

BRUNA STUTTGART begeht Gründungsjubiläum am Max Eyth See in Stuttgart
BRUNA STUTTGART begeht Gründungsjubiläum am Max Eyth See in Stuttgart

 

 

 

Chor Gymnasium Brno-Křenová
Chor Gymnasium Brno-Křenová

  

DAS LEIBNIZ-GYMNASIUM

IN STUTTGART

LUD AM 12. MAI

ZU EINEM SCHÜLER-AUSTAUSCH-KONZERT

STUTTGART-BRÜNN EIN !

Chor Leibniz-Gymnasium Stuttgart
Chor Leibniz-Gymnasium Stuttgart
Programm Schülerkonzert
Konzert-PROGRAMM_Krenova.pdf
Adobe Acrobat Dokument 78.5 KB