Geschichte Bruna-Reihe "Gespräche im Museum"

 

Interesse für Gregor Mendel

 

 

 

Großen Anklang fand auch die dritte Veranstaltung der Reihe „Gespräche im Museum“, die vom Heimatverband Bruna ins Leben gerufen wurde. Diesmal ging es um Gregor Mendel, der oft wegen seiner Mendelschen Regeln als Vater der Genetik benannt wird.  

 

 


VON DIETRICH KOSSIEN

 

Der Heimantverband Bruna denkt an einen wichtigen Forscher:...

Schwäbisch Gmünd    Erika Kouba vom Bundesvorstand der Bruna hatte dazu einen informativen Vortrag mit einer Bildpräsentation unter dem Titel „Der grüne Daumen von Brünn“ über des Wirken des genialen Augustinermönchs Gregor Mendel, sein Leben in Brünn und seine Bedeutung für die moderne Forschung zusammengestellt.

 

Der österreichische Augustiner und Naturforscher Johann Gregor Mendel entdeckte bei seinen Forschungen die Regeln der Vererbung, die Jahrzehnte lang als Mendelsche Gesetze bezeichnet wurden und heute als Mendelsche Regeln bekannt sind. Die Referentin ging auf das Leben und Wirken näher ein. Schon als Kind half Gregor Mendel (geb. 22. Juli 1822 in Heinzendorf/Schlesien, gest. 6. Januar 1884 in Brünn) im elterlichen Garten beim Veredeln der Obstbäume und im Garten der Dorfschule züchtete er Bienen. Nach dem Besuch des Gynasiums besuchte von 1840 bis 1843 das Philosophische Institut in Olmütz. Im damals österreichischen Brünn trat er 1843 in die Augustinerabteil St. Thomas in Alt-Brünn ein. Da widmete er sich voll seinen wissenschaftlichen Interessen und studierte von 1844 bis 1848 Theologie an der Brünner Theologischen Lehranstalt. In Brünn wurde er 1847 zum Priester geweiht. Im Garten des Klosters führte er mit einer Auswahl an geeigneten Sorten der Erbse Kreuzungsexperimente durch. 1866 veröffentlichte er seinen Aufsatz Versuche über Pflanzenhybriden. Darin beschrieb er die von ihm durchgeführten Kreuzungsversuche an verschiedenen Erbsenrassen im Garten seines Klosters und die von ihm daraus abgeleiteten Gesetzmäßigkeiten der Vererbung. Dass Mendel damit das Konzept der genetischen Erbinformationen entdeckt hatte, begriff man damals noch nicht. Erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurden seine Forschungen wiederentdeckt.Die Vortragende verstand es, das Leben des forschenden Brünners, der nicht nur im stillen Kämmerlein forschte, sondern viel herum kam und Kontakte mit anderen Forschern pflegte, wieder ins kurzweilig ins Gedächtnis zu rufen. Dabei vergaß sie es nicht, einen Blick in die moderne Gentechnik zu tun bis hin zu den Veränderungen in der Pflanzenzucht, z.B. bei Soja und Mais, und den Neuzüchtungen .

 

Gmünder Tagespost 9.7.2007

Fotos: Werner Dürrwang, Projektleitung Hanna Zakhari, BRUNA Stuttgart

Chartafeier 5. August 2017 Stuttgart

Mitte: Ehrengast Herr Klaus Brähmig, MdB / rechts: Frau Iris Ripsam, MdB,

links Hanna Zakhari

Herr Brähmig besuchte das Brünner BGZ im April 2016 - klick aufs Bild !

MEETING BRNO 2016

Wallfahrt der Versöhnung

BRUNA Stuttgart und BRUNA Schorndorf im BGZ Brünn

für mehr bitte klick auf jew. Bild !

Weihnachten 2015 bei BRUNA Stuttgart  bitte aufs Bild klicken 

Der Bundesbeauftragte der Bundesregierung für Minderheiten, Hartmut Koschyk, bei der SL BW zum 19. März 1919 für mehr Bilder klick aufs Bild

Der Vorsitzende des KV Stuttgart nahm teil an der Ehrung der Preisträger/nnen des Kinder-Malwettbewerbs "Kinder malen Freunde" im Stuttgarter Rathaus teil. Für mehr Fotos bitte klick aufs Bild !

 

Die Brünner Deutschen danken sehr herzlich Frau Margarete Kriso für die wunderschöne Kerzenspende, Pater Daniel für seine Dankesworte, den Schwestern Klarissinen in Brünn für die Herstellung des Kunstwerkes und allen Beteiligten sehr herzlich.

TExt lesen? bei klick aufs Bild !
TExt lesen? bei klick aufs Bild !
Mehr über Sudetendeutschen Tag beim klick auf das Foto des Trachtenpärchens !
Mehr über Sudetendeutschen Tag beim klick auf das Foto des Trachtenpärchens !
Radio Hultschin spielt für Sie beim klick aufs Bild !
Radio Hultschin spielt für Sie beim klick aufs Bild !

Am 2. Oktober nahm Peter Kotacka als Ehrengast an der Veranstaltung zum 55. Gründungsjubiläum des BRUNA Kreisverbandes Göppingen teil. Mehr Bilder sehen Sie beim Klick aufs Bild

Für Fotogalerie

bitte klick auf

die Fotos !

BRUNA STUTTGART begeht Gründungsjubiläum am Max Eyth See in Stuttgart
BRUNA STUTTGART begeht Gründungsjubiläum am Max Eyth See in Stuttgart

 

 

 

Chor Gymnasium Brno-Křenová
Chor Gymnasium Brno-Křenová

  

DAS LEIBNIZ-GYMNASIUM

IN STUTTGART

LUD AM 12. MAI

ZU EINEM SCHÜLER-AUSTAUSCH-KONZERT

STUTTGART-BRÜNN EIN !

Chor Leibniz-Gymnasium Stuttgart
Chor Leibniz-Gymnasium Stuttgart
Programm Schülerkonzert
Konzert-PROGRAMM_Krenova.pdf
Adobe Acrobat Dokument 78.5 KB